FANDOM


Die Unbefleckten (im Original: Unsullied) sind Eunuchen-Sklavensoldaten, die in Astapor ausgebildet werden.

Sie gehören zu den effektivsten Soldaten in Essos, obwohl sie Sklaven sind. Sie sind ihrem Herren zur totalen Treue verpflichtet und tun alles, was von ihnen verlangt wird. Zu Beginn ihrer Ausbildung müssen sie ihren Geburtsnamen ablegen und erhalten neue, demütigende Namen, die sie daran erinnern, wer sie jetzt sind. Nicht viele Jungen überleben die harte Ausbildung.

Im Laufe ihrer Ausbildung werden sie kastriert, um sexuellem Verlangen entgegenzuwirken. Außerdem müssen sie ein Neugeborenes vor den Augen der Mutter töten. Der Besitzer des Kindes erhält als Entschädigung eine Silbermünze. Aufgrund dessen sind sie die treuesten und besten Soldaten, die die Sklavenstädte hervorgebracht haben.

Sie sind mit vielen Waffen, besonders mit Kurzspeer und Phalanx-Taktiken, sowie Mann gegen Mann mit Kurzschwert ausgebildet. Auch das Anlegen bzw. Ausrüsten von Rüstungen gehört zum Training. Diese sind jedoch nicht beim Kauf eines Unbefleckten inbegriffen. Unverkennbar sind sie, weil alle Unbefleckten, welche ihre Ausbildung vollendet haben, einen Kupferhelm mit einer langen Spitze tragen. Außerdem ist durch die Kastration die Körperbehaarung, wie etwa Bartwuchs, gestoppt worden, wodurch sie einen auffälligen gepflegten Kontrast im Gegensatz zu anderen Söldnergruppen darstellen.

Der bekannteste Unbefleckte dürfte Grauer Wurm sein, der Kommandant von Daenerys' Truppen.

In der Serie

Geschichte

Dieser Abschnitt enthält noch keinen oder nur ungenügenden Inhalt. Du kannst Game of Thrones Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Staffel 1

Unbefleckte pentos

Unbefleckte in Pentos

Magister Illyrio Mopatis von Pentos lässt sein Haus von Unbeflecken bewachen. Wobei anzumerken sei, dass sowohl in Pentos, als auch Braavos ein Anti-Sklavengesetz erlassen wurde. Somit könnten konkret diese Unbefleckten frei sein - oder der Magister verstoßt gegen das Gesetz.[1]

Staffel 3

Daenerys reist von Qarth nach Astapor, um Unbefleckte anzuheuern. Sie bietet dem Meister Kraznys mo Nakloz einen ihrer Drachen gegen 8.000 Unbefleckte und alle jungen Rekruten. Der Handel findet statt und Daenerys' erster Befehl lautet, alle Meister und Aufseher zu töten, Kinder zu verschonen und Sklaven zu befreien.[2]

Grauer Wurm Unbefleckte

Daenerys erklärt ihre Unbefleckten zu freien Menschen, worauf die Armee sie als Befreierin und Führerin anerkennt und ihr fortan folgten.[3]

Während des Marsches nach Yunkai befahl Daenerys den Unbeflekten einen Kommandanten zu wählen und sie frei wählen konnten, welche zukünftigen Namen sie tragen wollen. Sie entschieden sich für die Namen, die ihnen die Meister gegeben hatten, da es auch die Namen waren, die sie während ihrer Befreiung trugen.[4]

Sie nahmen die Sklavenstadt Yunkai ohne große Verluste ein.[5]

Staffel 4

310 Unbefleckte
Als Daenerys schließlich nach Meereen kommt, um auch dort die Menschen von der Sklaverei zu befreien, lässt sie zerbrochene Halsketten der Sklaven in die Innenstadt von Meereen werfen.[6]

In einer Nacht befiehlt sie Grauer Wurm, der Anführer der Unbefleckten, durch die Abwasserkanäle in die Stadt einzudringen und die Sklaven mit Waffen auszurüsten. Noch am darauffolgendem Tag wird die Stadt eingenommen.[7]

Staffel 5

502 Daenerys Unbefleckte
Durch die Befreiung der Sklaven bildet sich die Gruppierung, die sich selbst als die Söhne der Harpyrie bezeichnet. Diese kämpft wieder für die Versklavung des Volkes. Durch den Tod eines Unbefleckten namens Weiße Ratte kommt es zu Unruhen in Meereen und auch in anderen Sklavenstädten wie Yunkai wollen viele die alte Ordnung wieder herstellen.[8][9]

Daenerys lässt die Kampfgruben wieder öffnen, doch während einer Veranstaltung greifen die Harpyrien an und töten zahlreiche Maester. Die Unbefleckten greifen ein und können nur teilweise verhindern, dass die Söhne der Harpyrie Daenerys zu nahe treten. Erst als Drogon auftaucht und Daenerys mitnimmt kehrt wieder Ruhe ein.[10]

Grauer Wurm befehligt auch in Abwesenheit von Daenerys weiterhin die Unbefleckten. Zusammen mit Missandei und Tyrion Lennister wollen sie die Stadt vor dem Chaos retten.[11]

Staffel 6

Den Söhnen der Harpyie gelingt ein weiterer Schlag gegen die Unbefleckten, als sie Erfolgreich die Flotte im Hafen von Meereen entzünden.[12]

603 Eidbrecher Grauer Wurm Missandei
Varys gelingt es durch die Hure Vala herauszufinden, dass die Guten Herren von Astapor und die Weisen Herren von Yunkai, sowie Volantis hinter den Harpyien stecken. Grauer Wurm will Aufgrund dieser Information sofort mit den Unbefleckten aufbrechen und gegen die Städte in den Kampf ziehen, doch muss er erkennen, dass die Unbefleckten Meereen dadurch schutzlos zurück lassen würden, weswegen der Plan sofort wieder verworfen wird.[13] Stattdessen wird ein Waffenstillstand vereinbart, auch wenn Grauer Wurm nicht daran glaubt, dass die Sklavenmeister sich daran halten werden.[14]

Wie von Tyrion geplant, erblüht Meereen und die Anschläge auf die Unbefleckten hören auf. Doch als die Meister das Erstarken Meereens bemerken, brechen sie das Abkommen und greifen die Stadt mit einer geballten Flotte an, die den Unbefleckten weit überlegen ist und bewerfen die Stadt mit Brandbomben. Grauer Wurm erhält das Kommando über den Schutz der Stadt und beschließt die Unbefleckten vom Strand wegzuholen und in die Pyramide zu verlegen.[15]

609 Daenerys verhandelt
Daenerys Targaryens Rückkehr ändert die Lage jedoch. Sie trifft sich, bewacht von einem Trupp Unbefleckter, mit drei der Meistern. Diese verlangen unter anderem, dass die Unbefleckten an den Höchstbietenden verkauft werden. Daenerys hat jedoch nicht vor zu verhandeln und lässt zwei von ihnen Hinrichten, während ihre Drachen die Flotte der Meister zerstören und die Unbefleckten Unterstützung durch die Dothraki erhalten. Damit sind die Söhne der Harpyie geschlagen und die Meister kapitulieren.[16]

Die Unbefleckten brechen über die Meerenge auf nach Westeros und überlassen den Schutz Meereens den Zweitgeborenen.[17]

Staffel 7

In Westeros angekommen gehen die Unbefleckten auf der Insel Drachenstein an Land.[18]

703 Angriff auf Casterlystein(1)
Das erstes Ziel der Unbefleckten ist Casterlystein, wohin sie mit der Targaryen-Flotte segeln[19] und dank Tyrions Wissen über einen geheimen Eingang durch die Kanalisation, können sie die Burg ohne Probleme betreten. Dort müssen sie jedoch feststellen, dass nur noch wenige Lennister-Soldaten Casterlystein bewachen und die Burg bereits weitgehend aufgegeben wurde. Stattdessen greifen die Eisenmänner unter Euron Graufreud die Schiffe in Lennishort überraschend an und die Unbefleckten haben keine Möglichkeit mehr, Casterlystein über den Seeweg wieder zu verlassen.[20]
707 Jaime Bronn

Jaime und Bronn beobachten Daenerys Armee

Nachdem Jon Schnee Daenerys von der Existenz der Weißen Wanderer überzeugt hat, beschließen sie Friedensverhandlungen mit Cersei Lennister aufzunehmen, die in Königsmund stattfinden sollen. Die Unbefleckten ziehen von Casterlystein über Land in die Kronlande vor die Stadttore. Nach den scheinbar Erfolgreichen Verhandlungen brechen sie in den Norden auf, um gegen die Armee der Toten zu kämpfen.[21]
Unbefleckte schild

Schild der Unbefleckten.

Vorlage

Ohne Zweifel teilen die Unbefleckten gewisse Ähnlichkeiten mit den griechischen Spartanern. So waren auch die Spartaner ein von Geburt an kriegerisches Volk mit brutalen Bräuchen - wenn auch keine Sklaven.

Auch die Ausrüstung der Unbefleckten ist im korinthischen Stil, wie auch bei Spartanern üblich, gehalten. Vor allem der Helm und der runde Schild weisen starke Ähnlichkeiten auf. Die Spartaner perfektionierten zudem die von den Unbefleckten eingesetzte Phalanx-Taktik.

In den Büchern

Zur Ausbildung gehört auch, einen Hund ein Jahr lang zu erziehen und dann zu töten.

Galerie

Siehe auch

Einzelnachweise